Tatjana Schneider - Leiterin des Wolfsparks Werner Freund

Tatjana Schneider - Leiterin des Wolfspark Werner FreundMein Geburtstag ist am 24.April 1968. Geboren wurde ich in Brunsbüttel bei Hamburg. Mit 3 Jahren zogen wir nach Holland.

In den Jahren bevor ich meinen Wohnsitz ganz ins Saarland verlegt habe, bin ich mehrere Jahre zwischen Holland und Saarland gependelt. Oft mehrmals im Monat.

Ich habe seit meiner frühen Kindheit schon gerne Tiere und Natur in ihrem Zusammenspiel beobachtet. Mensch und Tier zu beobachten, daraus zu lernen und weiter zu analysieren, ist ein sehr interessantes und lehrreiches Themengebiet. Die Beobachtungn geben mir täglich die Möglichkeit neues zu erfahren und dazu zu lernen.

Seit über 20 Jahren widme ich mich dem großen Ziel Wölfe und ihr Verhalten zu studieren. Die dabei gewonnen Erkenntnisse möchte ich Ihnen gerne weitergeben.

Die Beziehung Mensch Wolf / Wolf Mensch führe ich im Sinne des Parkgründers Werner Freund weiter. Der enge Kontakt mit den Wölfen ermöglichen mir die einmalige Situation, Einblicke in ihr soziales Familienleben zu nehmen, ohne die Wölfe in ihren natürlichen Handlungen zu stören.

Ich möchte Ihnen zeigen, dass Wölfe keine Bestien sind, sondern vielmehr sehr soziale und hoch entwickelte Raubtiere.

Liebe Grüße Eure

Tatjana

 

Lebenslauf

Tatjana Schneider begann 1993 im Wolfspark Werner Freund als ehrenamtliche Mitarbeiterin zu arbeiten.

 

Bei folgende Aufzuchten hat Tatjana in den Jahren mitgeholfen.

1995 Polarwölfe (5)

1997 Polarwolf (1) mit europäischer Wolf (1)

1999 europäische Wölfe (3)

2005 Polarwölfe (5)

2007 kanadische Wölfe (2) und schwedische Wölfe (3)

2008 kanadische Wölfe (2)

2009 Polarwölfe (7)

2010 europäische Wölfe (2)

2011 Polarwölfe (3)

2012 Mongolische Wölfe (4)

Insgesamt wurden also 38 Wölfe in 18 Jahren durch Tatjana Schneider groß gebracht.


Im Laufe der Zeit haben sich einige abenteuerliche Situationen ergeben:

Polarwölfe1995 nahm sie 3 Monate unbezahlten Urlaub um die Welpenaufzucht rund um die Uhr zu begleiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2000 hatte sich ein Polarwolf bei Rangkämpfen so stark verletzt, dass er aus dem Rudel geholt und behandelt und gepflegt werden musste.

 

Im Jahr 2000 wurde von Tatjana Schneider im Expeditionsmuseum Werner Freund der komplette Bereich "Kirgisien" mit passenden Landschaften bemalt. Ihre künstlerische Ader bemerkte Tatjana schon in ihrer Kindheit. Sie war ein stetiger Begleiter durch ihr leben. Von Gemälden bis hin zu ganzen Häuserwänden wurde alles von ihr gestaltet.

Expeditionsmuseum

 

2005 musste ein Wolf wegen eines Tumores operiert werden. Auch hier assistierte Tatjana.

2007 entwarf Tatjana Schneider das offiziele Logo des Wolfspark Werner Freund.

Foto Wolfspark Merzig Logo

2007 holte sie zusammen mit Werner Freund und Michael Schönberger die kanadischen Wolfswelpen in Hannover ab.

2009 wurde Tatjana Schneider offiziell durch die Stadt Merzig im Wolfspark Werner Freund eingestellt.

Schwedische Wölfe

2010 Beim Sturm "Xynthia" galt es alle, durch umgestürzte Baume, ausgebüchsten Wölfe wieder in sichere Gehegeanlagen zu bringen. U.a. waren die Gehege der kanadischen, sibirischen und aller Polarwölfe, sowie einige Reservegehege zerstört.

Kanadische Wölfe

 

2010 wurden die Wolfswelpen aus der Höhle geborgen, in die Tatjana Schneider sich erst mal reinzwängen musste.

Europäische Wölfe

 

2011 zogen Tatjana Schneider und Werner Freund Wolfswelpen zusammen mit der Wolfsmutter auf.

Wolfspark Werner Freund - Tatjana SchneiderWolfspark Werner Freund Tatjana Schneider

 

2011 schloss Frau Schneider ihre Schlachtscheinprüfung mit Erfolg ab.

2013 schloss Tatjana ihre Prüfung Distanzimmobilisation und Großkaliberschießen mit erfolg ab.

Content 1
Content 2