DIE EXPEDITIONEN

 In den 60er und 70er Jahren gab es in schwer zugänglichen Gebieten noch Naturstämme, über die nichts bekannt war. Jahr für Jahr, insgesamt siebzehn Mal, tauschte Werner Freund, damals Einzelkämpferausbilder bei den Fallschirmjägern, seine Bundeswehruniform gegen derbe Khakikleidung und ging, nur mit dem Notwendigsten ausgerüstet und von wenigen, ausgesuchten Kameraden begleitet, auf Expedition. In seinen Büchern werden seine waghalsigen Unternehmen geschildert. Heute ist Freund ein weltweit bekannter Wolfsforscher.

Walter Wolter - Die Expeditionen des Werner Freund

 

1966 - Südtunesien/Algerien

1967 - Uganda/Kongo

1968 - Ceylon

1969 - Kamerun/Guinea

1970 - Äthiopien

1971 - Ecuador/Peru ( Amazonas )

1972 - Irian - Jaya

1973 - Paraguay ( Gran Chaco )

1974 - Brasilien ( Rio Marauia )

1975 - Papua-Neuguinea

1976 - Süd-Kolumbien

1977 - Süd-Sudan

1977 - Kolumbien/Brasilien

1978 - Bangladesch/Burma

1978 - Im Anschluss: Ost- Indien

1979 - Philippinen ( Palawan )

1980 - Molukken ( Ceram )

Content 1
Content 2